Die Kanzlei BSJP erweitert den Kreis der Gesellschafter und fusioniert mit der Kanzlei Nilsson & Partners

Wir freuen uns bekannt zu geben, dass Jarosław Sroka und Dag Nilsson am 1. Januar 2018 in den Kreis der Komplementäre der Kanzlei BSJP eingetreten sind. Gleichzeitig hat die Kanzlei BSJP mit der Kanzlei Nilsson & Partners fusioniert. Die Gesellschaft ist jetzt unter einer neuen Firma tätig: BSJP Brockhuis Jurczak Prusak Sroka Nilsson Sp. k. (BSJP).

Rechtsberater Jarosław Sroka arbeitet mit BSJP seit sieben Jahren als Partner zusammen. Er spezialisiert sich auf die Beratung der in- und ausländischen Unternehmen bei der Umsetzung von Bauvorhaben, einschließlich der Infrastruktureinrichtungen (FIDIC- und non-FIDIC-Verträge), insbesondere im Bereich des Vergabe- und Baurechts. Er hat umfangreiche Erfahrung in der Abwicklung von Transaktionen im Zusammenhang mit dem Kauf, Verkauf und Vermietung von Immobilien sowie der Umsetzung von Greenfield-Investitionen. Der Aufstieg von Jarosław Sroka zeugt davon, dass der Bau- und Immobiliensektor in der Beratung von BSJP eine wichtige Rolle spielt.

Rechtsberater Dag Nilsson - Gründungs- und geschäftsführender Partner der Kanzlei Nilsson & Partners spezialisiert sich das Gesellschafts-, Handels-und Vertragsrecht sowie auch auf Fusionen und Übernahmen und Joint Ventures. Er hat auch große Erfahrung u.a. auf dem Gebiet des Rechts des geistigen Eigentums und des Energierechts.

Nilsson & Partners hat als eines der führenden Unternehmen auf dem polnischen Markt Unternehmen aus den nordischen Ländern beraten. Die Beratung dieser Unternehmen wird in der Abteilung BSJP Nordic fortgesetzt. Beide Kanzleien kooperieren seit vielen Jahren aktiv auf dem polnischen Markt und beraten Investoren und Unternehmen. Der Grund für die Fusion liegt in der Synergie beider Kanzleien bei der Führung der Geschäftstätigkeit und des Kundenansatzes sowie in der Bereitschaft, sich gemeinsam auf dem polnischen Markt zu entwickeln, während gleichzeitig die Palette der unterstützten Branchen, Spezialisierungsbereiche und die geografische Abdeckung gestärkt werden.

Der Zusammenschluss stärkt die Marktposition und Kompetenzen der Kanzlei BSJP, die mit etwa 70 Anwälten, Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern die Rechtsberatung in vier Büros in Polen bietet. BSJP gehört auch zu der ETL Group, die die Rechts-, Steuer- und Wirtschaftsberatung für über 200.000 Mandanten in über 50 Ländern weltweit sichert.

Weitere Informationen über die Änderungen in der Entwicklung von BSJP erteilen Ihnen Dr. Jörn Brockhuis (joern.brockhuis@bsjp.pl), Jarosław Sroka (jaroslaw.sroka@bsjp.pl) und Dag Nilsson (dag.nilsson@bsjp.pl).