Ertragsanleihen - unterschätze Finanzierungsform der Infrastrukturinvestitionen?

Die Ertragsanleihen sind eine besondere Art des Wertpapiers mit Schuldcharakter. Sie bilden für ihren Inhaber eine Gewährleistung des Befriedigungsvorrechts aus dem vom Emittenten genannten Vermögen (insbesondere aus dem Vermögen, das durch die Mittel aus Anleihen finanziert wurde) und aus der bestimmten Quelle von festen Einnahmen, die der Emittent erhält.

Der Hauptvorteil, der mit den Ertragsanleihen potenziell verbunden ist, ist die Chance für die Finanzierung durch die Gebietskörperschaften der lang aufgeschobenen Vorhaben, die für die Verbesserung des Lebensstandards der lokalen Gemeinschaft notwendig sind. Dabei handelt es sich vor allem um die Modernisierung des Kollektivverkehrs und die Verbesserung der ökologischen Effizienz der lokalen Verkehrsmittel.

Für das Informationsportal Rynek Infrastruktury kommentiert die Ertragsanleihen Frau Rechtsanwältin Dr. Katarzyna Domańska-Mołdawa

Der Artikel ist hier zugänglich.