Katarzyna Domańska-Mołdawa als Mitautorin des Artikels "Das polnische Sanierungs- und Reorganisationsverfahren"

Am 22. November 2016 hat die Europäische Kommission einen Richtlinienvorschlag COM (2016) 723 über präventive Restrukturierungsrahmen, die zweite Chance und Maßnahmen zur Steigerung der Effizienz von Restrukturierungs-, Insolvenz- und Entschuldungsverfahren vorgelegt. Dieser zielt darauf ab, den rentablen Unternehmen, die wirtschaftliche Schwierigkeiten haben, Zugang zu präventiven Restrukturierungsmaßnahmen zu ermöglichen, unabhängig davon, in welchem der EU-Länder sie ihren Sitz haben.

Im Handbuch Wirtschaft und Recht in Osteuropa WiRO 2018, 12. Heft, S. 353-358 ist ein Artikel zum Thema "Das polnische Sanierungs- und Reorganisationsverfahren und der EU-RL-Vorschlag überpräventive Restrukturierungsmaßnahmen - Teil 1" erschienen, dessen Mitautorinnen dr Katarzyna Domańska-Mołdawaaus der Kanzlei BSJP und Dr. Romana Cierpial-Magnor (FOWI, Wien) sind.

Das Heft wurde durch den Verlag C.H.Beck veröffentlicht und ist in der Online-Buchhandlung des Verlages erhältlich.


Der vollständige Artikel ist HIER zugänglich.

Weitere Informationen über die vorliegende Publikation sowie das polnische Sanierungs- und Reorganisationsverfahren erteilt Ihnen gern Frau dr Katarzyna Domańska-Mołdawa (katarzyna.domanska-moldawa@bsjp.pl).