Wirtschaft und Recht in Osteuropa: 139. Ergänzungslieferung WiRO Verlag C.H. Beck

Handbuch Wirtschaft und Recht in Osteuropa (WiRO) ist ein Sammelwerk, dessen einzelne Ergänzungslieferungen regelmäßig im Verlag C.H. Beck veröffentlicht werden.

Gerichtet an westliche Investoren (aber nicht nur) ist WiRO ein Handbuch mit austauschbaren Blättern, das relevante Informationen über die wirtschaftsrechtlichen Rahmenbedingungen in zehn mittel- und osteuropäische Staaten enthält:

  • Bulgarien
  • Kroatien
  • Polen
  • Rumänien
  • Russische Föderation
  • Slowakische Republik
  • Slowenien
  • Tschechische Republik
  • Ukraine
  • Ungarn

Der Länderherausgeber Polen ist Dr. Jörn Brockhuis aus der Kanzlei BSJP.

Mit der 139. Ergänzungslieferung wird im Länderteil Polen die Übersetzung des Arbeitsgesetzbuchs auf den aktuellen Stand gebracht. Die Lieferung enthält einen ersten Teil mit Neuerungen in den allgemeinen Bestimmungen sowie in den Vorschriften zum Arbeitsverhältnis, zum Entgelt, zu Rechten und Pflichten der Vertragsparteien und zur Haftung.

Ebenfalls enthält der Länderteil Polen eine Neubearbeitung des Systematischen Teils über das Bank-, Kapitalmarkt- und Versicherungsrecht. Im Bankrecht sind die neuesten Entwicklungen im BGB, im Bankgesetz, im Nationalbankgesetz und im Finanzaufsichtsgesetz berücksichtigt. Dargestellt werden die rechtlichen Strukturen des privaten Banksektors, die für seine Rechtsgeschäfte maßgeblichen Regelungen sowie die öffentlich-rechtlichen Aufsichts- und Regelungsbefugnisse. Im Mittelpunkt der Darstellungen zum Kapitalmarktrecht stehen die Gesetze über den Handel mit Finanzinstrumenten, über den Börsenhandel und über die Kapitalmarktaufsicht. In Bezug auf das Versicherungsrecht enthält die Ergänzungslieferung den aktuellen Stand der Entwicklung des BGB und des Versicherungsgesetzes. Der Schwerpunkt liegt einerseits auf der Regelung des Marktzugangs für Versicherer und andererseits auf dem Versicherungsvertragsrecht.

Viel Vergnügen beim Lesen!